Schlossgarten

Impressionen über den Schlossgarten Schwetzingen
07 15th, 2010

 

 

Viele Menschen beten im Vaterunser:  Dein Name werde geheiligt und meinen „Gott“ wäre sein Name. Aber Gott ist nur ein „Titel“ wie Frau oder Mann.

(Matthäus 6:9) Ihr sollt daher auf folgende Weise beten: ,Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt.

Also wenn man Gottes Namen heiligen soll, bzw. wenn wir Gott anbeten wollen, müssen wir ihn mit Namen nennen, denn es gibt noch den Gott dieser Welt, nämlich Satan der Teufel gemäß nachfolgender Schriftstelle:

(2. Korinther 4:4) 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle.

Daher ist es wichtig, dass wir unsere Gebete an die richtige Adresse richten.

Leider wird heute der Name Gottes aus Bibeln, Liederbüchern etc. ausradiert und mit HERR ersetzt.

Dies ist jedoch eine gefährliche Angelegenheit, denn in Offenbarung steht folgendes:

(Offenbarung 22:18-19) 18 „Ich lege vor jedermann Zeugnis ab, der die Worte der Prophezeiung dieser Buchrolle hört: Wenn jemand einen Zusatz zu diesen Dingen macht, wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in dieser Buchrolle geschrieben stehen; 19 und wenn jemand irgend etwas von den Worten der Buchrolle dieser Prophezeiung wegnimmt, wird Gott dessen Teil von den Bäumen des Lebens und aus der heiligen Stadt wegnehmen, Dinge, die in dieser Buchrolle geschrieben stehen.

Jehovas Zeugen haben den Namen Jehovas, an den Stellen belassen, wo er auch im Original vorkommt, nämlich im alten Testament (hebräische Schriften)

6.973 mal und im neuen Testament (griechische Schriften) 237 mal.

“Da Jehova der höchste Souverän des Universums ist, ist es eine große Schmach, ja auch Beleidigung seiner Majestät und Autorität, seinen einzigartigen Gottesnamen auszulassen oder zu verheimlichen.”

Zitat

Nachstehend finden Sie einige Internetseiten, die zeigen, wo überall der Name Gottes nämlich Jehova, aber auch Jahwe und das Tetragrammaton zu finden ist.

 

Tetragrammaton in Phönizisch, Aramäisch, Hebräisch

Über 200 mal das Tetragrammaton bzw. der Name Jehova oder Jahwe in bzw. an Gebäuden etc. 

Münzen mit dem Namen Jehova bzw. dem Tetragrammaton

Weitere Gebäude etc. mit dem Gottesnamen.

Erläuterungen zum Gottesnamen

Hat Gott einen Namen?

Der Gottesname auf Münzen

 

“Wie der Link zeigt, marschierten bei einer heiligen katholischen Prozession in Tilburg, am Anfang des Zuges vier Priester mit dem Namen Gottes JEHOVA voran. Wer in Nijmegen einmal die katholische “Heilig Land Stiftung” besucht, wird auf den Felsengräbern einige male den Gottesnamen JEHOVAH finden”.

Näheres finden Sie auf dem verlinkten Bild.

 

 

Bibel u. Bibel-Konkordanzen, welche das Tetragrammaton, den Namen Jahwe, Jehova etc. enthalten, im Text oder im Kommentar. Weiteres, wie Literatur, Bilddokumente und sonstiges im verlinkten Buch.

 

Elisabeth (Sissi) Kaiserin von Österreich betete zu Jehova

 

 

“Doch eine andere Seite von ihr ist weniger bekannt, dass sie sich oft in der Peterskirche einschließen ließ, um dort still für sich zu ihrem großen Gott Jehova zu beten. Viele dieser Gebete hat sie in ihren Tagebüchern, in denen sie sich selbst nur Sisi nennt, aufgeschrieben. Die Sehnsucht, ihre unruhige Seele den wilden Naturgewalten auszusetzen, sich wie “ein Atom” inmitten des Alls zu fühlen, durchzog die letzten zehn Lebensjahre Elisabeths und ist auch dem folgenden Gebet an ihren Gott Jehova zu entnehmen”:

Weiterzulesen auf verlinktem Bild oben!

 

Weitere Seiten mit dem Gottesnamen:

http://www.divinename.no/

http://www.gudsnamnet.se/start.htm

http://www.biblianeerlandica.be/php/stdpagina.php?naam=home

www.jehowa-biblioteka.com

http://www.divine-name.info/index.htm

 

Was viele nicht wissen!  Was bedeutet eigentlich

 

Wie wird der Name Gottes richtig ausgesprochen?

 

„Da sich gegenwärtig keine Gewißheit über die Aussprache erlangen läßt, scheint es keinen vernünftigen Grund zu geben, weshalb man im Deutschen zugunsten irgendeiner anderen vorgeschlagenen Aussprache auf die wohlbekannte Form „Jehova“ verzichten sollte.

Denn dann müßte man auch, um konsequent zu sein, die Schreibweise und die Aussprache einer Unmenge anderer biblischer Namen ändern:

Aus Jeremia würde Jirmejáh, aus Jesaja Jeschaʽjáhu und aus Jesus entweder Jehōschúaʽ (wie im Hebräischen) oder Iēsoús (wie im Griechischen).

Der Zweck von Wörtern ist, Gedanken zu übermitteln; im Deutschen macht der Name „Jehova“ den wahren Gott kenntlich und übermittelt heute diesen Gedanken auf eine befriedigendere Weise als irgendeine der vorgeschlagenen Ersatzformen“.  Zitat

 

 

Der Name Jehova zu sehen am Hotel Ritter in Heidelberg

 

Psalm 127:1

Wenn Jehova selbst das Haus nicht baut, So ist es umsonst, daß seine Bauleute hart daran gearbeitet haben. Wenn Jehova selbst die Stadt nicht behütet, So ist es umsonst, daß der Wächter ständig gewacht hat.

 

 

Der Name Jehova zu sehen am Heidelberger Schloss

 

 

Psalm 118:20

Dies ist das Tor Jehovas. Die Gerechten selbst werden in dasselbe eintreten.

 

quot;; color: black; mso-themecolor: text1;”/p